Über mich

Rechtsanwalt David Seiler

Ich verfüge über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung als Rechtsanwalt, davon über 18 Jahre als Banksyndikus, einem Bereich, der genau wie der Gesundheitssektor besonders sensible Daten verarbeitet und daher auch besonderen Wert auf das Datenschutzrecht legt. Im Gesundheitsbereich kommt meist noch erschwerend das Arztgeheimnis (bzw. Berufsgeheimnis oder Privatgeheimnis genannt), § 203 StGB (Strafgesetzbuch) hinzu. Dies bereitete besondere Schwierigkeiten bei der Nutzung externer IT-Dienstleistungen, da die Dienstleister nicht als berufsmäßig tätige Gehilfen im Sinne des § 203 StGB angesehen wurden. Seit 09.11.2017 ist eine Novelle des § 203 StGB in Kraft, welche externe IT-Dienstleister unter bestimmten vertraglichen Rahmenbedingungen zulässt. Schließlich kommt noch die standrechtliche Schweigepflicht (MBOÄ) und die zivilrechtliche Nebenpflicht zum Behandlungsvertrag hinzu. Als Datenschutzbeauftragter in größeren Unternehmen der Gesundheitsbranche in Brandenburg und Sachsen habe ich hierzu zahlreiche Vorträge, Fortbildungen und Schulungen sowohl für Ärzte als auch für ärztliches Personal gehalten, unterstützen bei der Anpassung der Datenschutzorganisation an die EU-Datenschutzgrundverordnung, erstelle und verhandle Verträge zur Auftragsverarbeitung etc.. Zudem publiziert ich u.a. zu datenschutzrechtlichen Fragen. Gerne unterstütze ich auch bei der Beantwortung von Anfragen der Datenschutzaufsichtsbehörde.

Mehr zu mir und meiner anwaltlichen Tätigkeit ist unter ds-law.eu zu finden.

Teilnahmebescheinigung TÜV SÜD Lehrgang Datenschutz im Gesundheitswesen